Integrale Baby- und Kleinkindtherapie

Integrale Baby- und Kleinkindtherapie

schöpft aus drei Elementen, die einander ergänzend wirksam sind:

Die Klassische Homöopathie

hat für jedes Kind ein spezifisches Heilmittel. Seit vielen Jahren begleite ich Familien mit Kindern mit dieser Methode. Es gibt viele Heilmittel zur Unterstützung für die erste Lebensphase, z. B. beim Stillen, bei der Zahnung oder bei Schlafstörungen.

Die Craniosacral-Therapie

arbeitet mit sanfter Berührung. Sie ist hilfreich für Babys, die unter den Folgen schwieriger Geburten leiden, einen Kaiserschnitt erlebt haben oder am KISS-Syndrom leiden. Die Craniosacral-Therapie wirkt außerdem allgemein ausgleichend und entspannend.

Die Integrale Leibarbeit

bietet emotionale Unterstützung für die ganze Familie an. Mit körpertherapeutischen Methoden (z. B. Berührung, Massage, Gespräch, Entspannungsmethoden) werden Eltern und Kinder unterstützt, Spannungszustände loszulassen und wieder Kraftquellen zu entdecken. Frühe Verletzungen (z. B. Geburtstraumen oder Trennungen von Eltern und Kind) können wahrgenommen und integriert werden.

 

Integrale Baby- und Kleinkindtherapie

gibt Unterstützung für Familien in der ersten Zeit der Familienbildung. Sie bietet Hilfe an

  • für Babys und Kleinkinder, die häufig krank sind
  • für Babys und Kleinkinder, die Schlafstörungen haben
  • für Babys und Kleinkinder, die nicht richtig essen oder trinken
  • für Babys und Kleinkinder, die sehr viel weinen und unruhig sind
  • für Babys und deren Familien, die schwere Geburten erlebt haben
  • als emotionale Unterstützung für Familien nach Fehlgeburten oder nach dem Verlust eines Kindes
  • für Schwangere als emotionale Vorbereitung auf das Kind und die Geburt.

[Startseite] [Meine Therapieformen] [Integrale Baby- und Kleinkindtherapie] [Schrei-Baby-Ambulanz] [Fortbildung] [Veranstaltungen] [Informationen über mich] [Wo ist meine Praxis?] [Impressum]